Micha ist ein Engel in Ausbildung. Da er ohne Flügel geboren wurde, darf er nicht zur Flugschule und wurde von der obersten Dienststelle dem Weihnachtsmann Wendelin als Assistent zur Seite gestellt. Der kann jede Hilfe gut gebrauchen, denn er ist nicht mehr der Jüngste, stark kurzsichtig und ein wenig unbeholfen.

Lorenzo Dekadenzo betreibt ein Komparsenagentur. Er beschäftigt falsche Weihnachtsmänner und möchte Wendelin als seinen Konkurrenten ausschalten. Jede Intrige ist ihm recht. Zunächst lässt er Wendelins Landkarte gegen eine gefälschte austauschen, damit Wendelin den Schnee nicht wie geplant über dem Dorf abwirft. Wendelin und Micha fliegen nichtsahnend los und werfen den Schnee über der Wüste ab. Anschließend tauscht er Wendelins Haarshampoo gegen Enthaarungscreme aus. Wendelin sieht sich gezwungen, eine Perücke zu tragen. Auf dem Weihnachtsmarkt stellt Lorenzo Wendelin vor allen Kindern als Betrüger dar. Die Kinder sind entsetzt. Nun glauben sie nicht mehr an den echten Weihnachtsmann.

Wendelin verschwindet ins Land der vergessenen Träume. Lorenzo ist am Ziel. Micha und seine Freunde beschließen ins Land der verlorenen Träume zu reisen, um Wendelin zurückzuholen.

Dort angekommen stoßen sie auf die Weihnachtsfee Walburga. Kann sie den Kindern helfen?